Wie man humorvolle Filmszenen schreibt und für Lacher sorgt: Tipps und Tricks

humor im film lustige filmszene schreiben
Wie schreibt man lustige Filmszenen? | © Adobe Stock, Montage: filmpuls

Es gibt viele Gründe, warum Menschen lustige Videoclips und humorvolle Filmszenen lieben. Für manche ist es eine Form der Flucht, eine Möglichkeit, ihre Probleme zu vergessen und für ein paar Stunden zu lachen. Für andere ist es eine Möglichkeit, sich mit Freunden und der Familie zu treffen und über etwas zu lachen, das für alle verständlich ist. Wie aber funktioniert Humor im Film?

Es gibt verschiedene Arten, lustig zu sein. Manche Menschen werden lustig geboren und haben ein natürliches Talent, andere zum Lachen zu bringen. Andere müssen etwas mehr daran arbeiten. Und dann gibt es leider noch diejenigen, die es einfach nicht schaffen – egal, wie sehr sie sich anstrengen. Humor im Film ist darum auch eine Sache des Talents.

In diesem Artikel wollen wir uns auf die Menschen, die lustig sein wollen und nicht wissen, wie. Wenn du die Leute zum Lachen bringen willst, aber nicht weißt, wo du anfangen sollst, wird dir diese Liste mit Tipps helfen, humorvolle Filmszenen zu schreiben, die jedes Mal für Lacher sorgen.

Wie funktioniert Humor im Film?

Wenn wir über eine lustige Filmszene lachen, was passiert dann wirklich?

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler beschäftigen sich seit Jahren mit der Frage, was Menschen lustig finden und es gibt einige Theorien darüber, wie Humor funktioniert.
  • Eine psychologische Theorie besagt, dass Humor ein Weg ist, Spannungen abzubauen. Lachen wird darum oft von körperlichen Äußerungen wie Lächeln und Klatschen begleitet. Diese tragen dazu bei, aufgestauten Gefühlen ein Ventil zu geben und lösen damit sogar körperliche Muskelverspannungen.
  • Humor kann aber auch eine Art sein, im Umgang mit Artgenossen seine Dominanz zu zeigen. Bei vielen Tierarten dient die Mimik – die uns an menschliches Lachen erinnert – als Drohgebärde, um anderen zu zeigen, wer das Sagen hat!
  • Schließlich kann Humor auch einfach eine Frage der Perspektive sein, aus der wir etwas sehen oder zu verstehen glauben. Studien belegen, dass wir immer dann besonders oft lachen, wenn wir überraschend auf etwas stoßen, das nicht ganz unseren Erwartungen entspricht. Diese Theorie könnte erklären, warum wir Dinge oft lustiger finden, wenn sie uns vertraut sind.

Angewendet auf das Schreiben humorvoller Szenen und auf deine Arbeit als Drehbuchautor oder Texter bedeutet das für dich im Umgang mit Humor im Film ganz konkret:

Originalität ist beim Humor die halbe Miete

Versuche nicht, andere Komödien oder Szenen aus dem Internet zu kopieren! Sei originell und lass dir etwas Neues einfallen. Wenn du Schwierigkeiten hast, eine Idee zu finden, versuche es mit einem Brainstorming. Humor muss den Zuschauer überraschen. Das gelingt nur mit Ideen, die nicht schon bekannt sind.

Komik ist die lustige Art, ernst zu sein.
Peter Ustinov

Das bedeutet auch, dass du deine Zuschauer kennen musst. Dabei hilft es natürlich, wenn du als Filmemacher einen Film für Deinesgleichen machst. Es ist sehr viel einfacher, Originalität und Humor in Einklang zu bringen, wenn man für sich selbst schreiben darf. Sich als Filmautor in ein komplett anders Publikum einzufühlen ist, was Pointen in Komödien angeht, auch für erfahrene Dramaturgen nahezu unmöglich.

Finde den richtigen Ton für deinen Film

Eine wichtige Voraussetzung, um eine lustige Szene für einen Film zu schreiben, ist es, den richtigen Ton zu finden. Willst du eine heitere Komödie oder einen satirischen Ansatz?

Das Genre und der Ton deines Films bestimmt die Art der Witze, die du machen kannst. In einer leichten Komödie kannst du alberne Witze und Wortspiele einbauen, während du in einem satirischen Mockumentary clevere und witzige Texte schreiben musst.

Warum ist Timing für Humor im Film ungeheuer wichtig?

Das richtige Timing ist bei der Inszenierung einer Komödie (fast) alles, wenn es um Humor im Film geht. Vorausgesetzt natürlich, dass du oder dein Autor eine wirklich humorvolle Szene geschrieben haben. Aber auch wenn das zu 100 % gegeben ist: Ein Dialog, der nicht sitzt, kann eine Szene ruinieren, während ein perfekt zeitlich aufeinander abgestimmter Schlagabtausch zwischen Darstellern dieselben Inhalte unglaublich komisch und lustig machen kann.

Das korrekte Timing einer humorvollen Szene hängt von unterschiedlichen Faktoren ab:
  • dem konkreten Inhalt, der in der Szene vermittelt werden soll,
  • von der Art, wie sich Schauspieler und Kamera bewegen,
  • der Mimik und den (übertrieben stark oder schwachen) Gesten der Schauspieler/innen,
  • dem Vorwissen der Zuschauer, auch mit Bezug auf die Dinge, die er zu sehen erwartet oder aus vorangegangenen Szenen im Film bereits über die Filmcharaktere und deren Motivation weiß.

Eine gute Inszenierung berücksichtigt beim Drehen von Filmszenen all diese Faktoren und bringt die Pointe genau im richtigen Moment. Ferner kann das Timing durch den Schnitt des Films beeinflusst werden. Eine professionell geschnittene Filmszene stellt sicher, dass komödiantische Höhepunkte zeitlich perfekt aufeinander abgestimmt sind, damit das Publikum ihren komödiantischen Wert voll auskosten kann.

Humor im Film: lustige Filmszene mit Timing und Überraschung

Letztlich ist das Timing der Schlüssel, damit der Humor im Film funktioniert. Wenn du es richtig machst, wird dein Publikum laut lachen. Wenn du diese Tatsache nicht berücksichtigst, läuft auch die beste Pointe ins Leere.

Tempo und Atempausen

Pausen zwischen den Pointen sind ebenso entscheidend wie das richtige Timing, denn sie geben dem Publikum Zeit zum Lachen und sie lassen es „Luft holen“.

Das Lachen ist die Sonne, die den Winter aus dem Gesicht des Menschen vertreibt.
Victor Hugo

Wenn du eine Pointe nach dem anderen in zu hohem Tempo erzählst, hat das Publikum keine Zeit zum Lachen und wird überwältigt. Ohne Pausen gehen deine mühsam erarbeiteten komödiantischen Lacher zuerst ineinander über. Das ist für kurze Zeit in Ordnung, wenn es sich um den Höhepunkt der Story handelt. Strapazierst du das Tempo aber mit zu vielen Witzen in zu kurzer Zeit, nutzen sich die Lacher ab, selbst wenn deine Witze zum Brüllen komisch sind.

Beachte die Bausteine einer humoristischen Szene

Humor im Film besteht in einer Szene in der Regel aus zwei Teilen: dem Aufbau und der Pointe.

Die Einleitung enthält in der Regel ein Element der Spannung oder des Nervenkitzels, das dann durch die Pointe aufgelöst wird. Die besten humorvollen Momente in einer Komödie sind die, die den Zuhörer überraschen. Dies, indem sie entweder seine Erwartungen unterlaufen oder ein bekanntes Konzept aus einer neuen Perspektive betrachten.

Um erfolgreich zu sein, muss eine Szene so aufgebaut sein, dass sich die Spannung allmählich aufbaut, um mit dem humorvollen Moment ihren lustigen Höhepunkt zu erreichen, und sich die Szene mit der Pointe schließlich auch zufriedenstellend auflöst. Humor ist nie Selbstzweck in einem Drehbuch. Auch humorvolle Szenen müssen in einem Spielfilm die Handlung weiter vorantreiben.

Fehler gefunden? Jetzt melden

Gabriela Weingartner 19 Artikel
Gabriela Weingartner ist überzeugt, dass der Autor Patrick Süskind recht hat, wenn er sagt: »Man muss gescheit sein, um in der dummen Sprache des Films eine Geschichte klug erzählen zu können.«

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*