Production Coordinator | Berufe beim Film und in der Video­pro­duk­tion

production coordinator film video
Maisie Williams bei Dreharbeiten von Game of Thrones | © HBO

Zwei große K sind für die Herstellung eines Filmes ausschlaggebend. Auf der einen Seite steht dieser Buchstabe für Kreativität. Auf der anderen Seite für Koordination. Abläufe und Aufgaben zu organisieren und zu koordinieren, das ist bei Filmproduktionen die Kernaufgabe des Production Coordinators.

Für Menschen, die Ordnung im Kopf haben, gerne organisieren und Freude an Teamarbeit haben, ist Production Coordinator ein Traumberuf. Denn dieser Beruf ist die erste Anlaufstelle für (nahezu) alle Produktionsfragen und gibt einen Einblick in alle Bereiche einer Film- oder Videoproduktion.

Das musst du zu diesem Beruf wissen:

  • Das Berufsbild des Production Coordinators gehört in die Gruppe der organisatorischen Aufgaben bei der Filmherstellung.
  • Vorgesetzte Stelle ist der Produktionsleiter.
  • Der Production Coordinator leitet das Produktionsoffice. Auch wenn er zur Abstimmung dringender Fragen ab und zu am Drehort anzutreffen ist, arbeitet er in der Regel hinter den Kulissen.

Berufsbild Production Coordinator bei Film und Video

Der Production Coordinator, die Berufsbezeichnung trägt es in sich, koordiniert. Diese Koordinationsaufgabe bezieht sich sowohl auf den Informationsfluss zwischen den unterschiedlichen Fachexperten und Abteilungen, aber auch auf die Sicherstellung von Personal und Ausrüstung. Zudem stellt er die Abstimmung zwischen den sog. Departments wie beispielsweise Dekor, Kamera/Licht/Bühne oder Regieabteilung sicher.

Im Auftrag des Produktionsleiters (PL) führt er auch konkrete Bestellungen aus. Er organisiert das beispielsweise das Filmequipment – welches zuvor vom Kameramann bestellt und vom PL freigegeben wurde – oder prüft die Verfügbarkeit der für einen Filmdreh erforderlichen, freischaffenden Mitarbeitenden.

Auch Hotelreservierungen, die Vervielfältigung von Produktionsunterlagen wie Call Sheets (Dispos), Tagesberichte und weiteren Berichten liegen im Zuständigkeitsbereich dieses Berufes.

Erste Anlaufstelle bei Produktionsfragen: der Production Coordinator

Weil der Production Coordinator in nahezu alle organisatorischen Fragen eingebunden ist, weiss er auch über fast jeden logistischen Aspekt einer Videoproduktion oder Filmproduktion Bescheid.

Damit ist er auch der naheliegende Ansprechpartner für Produktionsfragen.

Zusammenarbeit mit dem Directors Department

Treten unvorhergesehene oder plötzliche Probleme auf, kommuniziert der Production Coordinator zwecks möglichst schneller Lösungen direkt mit den Mitarbeitenden des Regisseurs, meist mit der 1. Regie-Assistenz. Darum wird von ihm eine hohe Stress-Resistenz erwartet.

Weil diese Funktion eine der zentralen Achsen bei der Filmproduktion ist, sind in diesem Beruf auch lange Arbeitstage üblich. Zumindest, während die Dreharbeiten im Gang sind. Bei der Vorproduktion (Vorbereitungsarbeiten) und nach den Dreharbeiten (Abschluss der Produktion) liegen die Präsenzzeiten näher bei anderen Bürotätigkeiten.

Transporte

Bei größeren Produktionen übernimmt die Transportaufgaben ein sog. Transportation Captain. Dessen Zuständigkeit umfasst alles, was „Räder besitzt“. So hält es die Mehrzahl der Spielfilmproduktionen. Gibt es eine zuständige Person nur für die Transporte, erhält diese vom Production Coordinator alle erforderlichen Informationen. Dazu gehören Einfindungszeiten auf dem Set oder Abholzeiten (Pickup-Time) für Schauspieler und Regisseur.

Anders bei Produktionen, deren Dreharbeiten nicht wochenlang dauern. Hier liegt die Zuständigkeit für Transporte beim Produktionsbüro, und damit innerhalb dieses Berufes.

Praktikanten und Statisten

Praktikanten gehören zu einer Film- oder Videoproduktion wie die Kamera zum Drehort. Ohne geht es nicht. Unterstellt sind die Praktikanten grundsätzlich dem Production Coordinator.

Die Ausnahme, welche die Regel bestätigt, sind Großproduktionen. Hier ist es möglich, dass jede einzelne Abteilung (Department) eigene Praktikanten einsetzt. Allerdings sorgt auch in diesem Fall der Production Coordinator für eine erfolgreiche Suche und schließt mit den Praktikanten die erforderlichen Vereinbarungen.

Anders ist es bei der Rekrutierung von Statisten. Hier liegt die Zuständigkeit beim ersten, oder falls vorhanden, dem zweiten Regieassistenten. Die Eckdaten über Vereinbarungen zu Rechten und Abgeltung von Statisten definiert der Produktionsleiter definiert. Umsetzen tut diese der Production Coordinator.

Weitere Aufgaben

Der Production Coordinator ist erste Anlaufstelle mit Film-Gewerkschaften und Berufsverbänden. Er ist über die rechtlichen Rahmenbedingungen im Bild und beantwortet und dokumentiert in Absprache mit dem Produktionsleiter die zuständigen Anspruchsgruppen.

Abhängig von seiner Auslastung oder der Dringlichkeit kann das Aufgabenbild auch Sonderaufgaben für die Regie, Schauspieler oder für den Produzenten beinhalten.

Berufsanforderungen an den Production Coordinator

Ein guter Production Coordinator kombiniert in seiner Person eine hohe Leistungsbereitschaft mit hoher Stressresistenz. Zuverlässigkeit und präzises Arbeiten, verbunden mit Freude an planerischen und organisatorischen Aufgaben, sind unabdingbar.

Auch ausgeprägte Fähigkeiten bei der Kommunikation und ein Selbstverständnis als Teamplayer bestimmen dieses Berufsbild mit.

Das Eintrittsticket in diesen Job ist oftmals die vorhergegangene, erfolgreiche Arbeit als Produktionsassistenz oder als Produktionsassistenz. Mit genügend Erfahrung und positiven Empfehlungen ist als nächster Karriereschritt auf die Tätigkeit als Production Coordinator der Weg zum Produktionsleiter bei zuerst kleineren Produktionen, oder zum Regieassistenten möglich.

Avatar
Über Carlo P. Olsson 55 Artikel
Carlo P. Olsson begleitet die Herstellung von Filmen, Videos und TV-Serien im Auftrag von Unternehmen, Agenturen und Produktionsfirmen. In seiner Freizeit spielt er Eishockey und beschäftigt sich mit barocker Klangdramatik.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*