Oscar für Pascal Schelbli mit Abschlussfilm der Filmakademie Baden-Württemberg

Pascal-Schelbli -Nachwuchs-Oscar-The-Beauty
«The Beauty» von Pascal Schelbli | © Animationsinstitut der Filmakademie Baden-Württemberg

«The Beauty» des Schweizer Regisseurs Pascal Schelbli gewinnt einen Oscar für das beste Nachwuchstalent im Bereich Animation. Der animierte Kurzfilm entstand im Rahmen der Abschlussarbeit von Schelbli an der Filmakademie Baden-Württemberg in Ludwigsburg.

Beverly Hills, 16. September 2020

Kurzfilm «The Beauty» von Pascal Schelbli gewinnt Nachwuchs-Oscar

„Was wäre, wenn Plastik in das Leben im Meer integriert werden könnte?“, fragt Regisseur Pascal Schelbli in seiner Abschlussarbeit an der Filmakademie Baden-Württemberg in Ludwigsburg. Für seine Antwort in Form eines vier Minuten langen, digital animierten Kurzfilms nun von der renommierten Academy of Arts and Science wird er nun mit einem Studenten Oscar für die beste Nachwuchsarbeit im Bereich Animation ausgezeichnet.

Das Animationsinstitut der Filmakademie Baden-Württemberg gehört zu den weltweit führenden Ausbildungsstätten für Animation, Visual Effects, Technical Directing, Animation/Effects Producing und Interactive.

«The Beauty» (Regie: Pascal Schelbli, VFX-Betreuer: Marc Angele, Animation: Noel Winzen, Produzent: Tina Vest, Aleksandra Todorovic) setzt mit dem Oscar seinen Siegeszug an internationalen Filmfestivals die Krone auf. Der absolut sehenswerte Animationsfilm gewann bereits den renommierten VES Award in der Kategorie „Outstanding Visual Effects in a Student Project“ und wurde zudem beim ersten virtuellen SIGGRAPH mit dem Jury’s Choice Award ausgezeichnet. 2019 belegte er den zweiten Platz bei den „Climate Clip Awards“ und den Preis der Jury bei den „Animago-Awards“, dieses Jahr wurde er am Festival „NaturVision“ prämiert.

Teaser Kurzfilm «The Beauty» | © Pascal Schelbli , Filmakademie Baden-Württemberg / YouTube

Video Thumbnail«The Beauty» des Schweizer Regisseurs Pascal Schelbli gewinnt einen Oscar für das beste Nachwuchstalent im Bereich Animation. Der animierte Kurzfilm entstand im Rahmen der Abschlussarbeit von Schelbli an der Filmakademie Baden-Württemberg in Ludwigsburg. Beverly Hills, 16. September 2020 Kurzfilm «T

Nachwuchs-Oscar gilt als weltweit wichtigste Auszeichnung für Studenten-Filme

Der Student Academy-Award („Studenten-Oscar“), verliehen von der Academy of Motion Picture Arts and Sciences, gilt als die wichtigste Auszeichnung der Filmindustrie für studentische Projekte. Der Preis ist international hart umkämpft. Für den diesjährigen Award wurden von 207 amerikanischen und 121 internationalen Film-Hochschulen rund 1500 Filme bei der Academy eingereicht.

Bereits 2017 konnte Johannes Preuss, ebenfalls von der Filmakademie Baden-Württemberg in Ludwigsburg, für seine Dokumentation «Galamsey» die begehrte Trophäe entgegennehmen.

Pascal Schelbli arbeitet selbst auch als Animation Director. Als CGI-Artist entwickelt und animiert er 2D und 3D-Objekte, die in digital animierten Filmen verwendet werden. Die Schwierigkeit liegt dabei in der Regel darin, ein Gleichgewicht zwischen Vision und künstlerischer Absicht auf der einen Seite, und technischen Einschränkungen auf der anderen Seite zu finden. Wie «The Beauty» zeigt, beherrscht der Regisseur diese Gratwanderung meisterhaft.

Making-Of«The Beauty» | © Pascal Schelbli , Filmakademie Baden-Württemberg / YouTube

Video Thumbnail«The Beauty» des Schweizer Regisseurs Pascal Schelbli gewinnt einen Oscar für das beste Nachwuchstalent im Bereich Animation. Der animierte Kurzfilm entstand im Rahmen der Abschlussarbeit von Schelbli an der Filmakademie Baden-Württemberg in Ludwigsburg. Beverly Hills, 16. September 2020 Kurzfilm «T

Ein überaus lesenswertes Interview mit Regisseur und CG-Artist Pascal Schelbli hat das Animationsinstitut der Filmakademie Baden-Württemberg in seinem Blog publiziert, der Artikel trägt den Titel: Eine Unterwasserwelt zum Leben erweckt – von Ägypten nach Los Angeles

Quelle: oscars.org

Redaktion Filmpuls
Über Redaktion Filmpuls 166 Artikel
Unter der Bezeichnung «Redaktion Filmpuls» erscheinen Beiträge, die von mehreren Redaktionsmitgliedern gemeinsam erstellt oder bearbeitet werden.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*