Wo und wie finde ich Musik in guter Qualität für meine TV-Doku? | Frage Doktor Film

Doktor Film TV Doku gute Musikqualität
Frage Doktor Film | © Grafik: Filmpuls

Musikplattformen wie Spotify oder Apple Music sind für Filmemacher – ebenso wie für Doktor Film – zweifellos eine bequeme Möglichkeit, unkompliziert auf alle möglichen Arten von Musik zuzugreifen. Nur: Immer mehr Streaming-Dienste verunmöglichen den Download ihrer Songs in guter Qualität oder verbieten das Abspeichern von Musik sogar ganz. Das erschwert den Schnitt von TV-Dokus, wie die Frage unsere Leserin in diesem Artikel zeigt.

Leserfrage an Doktor Film

Streaming mag zwar eine attraktive und einfache Möglichkeit sein, schnell auf Musikstücke zuzugreifen. Aber es nimmt Filmschaffenden letztlich die Möglichkeit, Songs in guter Qualität mühelos in ihre Schnittprojekte einzubinden, wie die Frage an Doktor Film von Sophie zeigt:

Von: Sophie B.
An: Filmpuls Magazin
Betrifft: Verwendung und Lizenzierung von Musik im TV

Meine Frage an Doktor Film dreht sich um die Nutzung für eine TV-Doku (öff.-rechtl.), d. h. die Lizenz ist über die GEMA abgedeckt. Wie beschaffe ich mir Musik in guter Qualität, um sie im Schnittprojekt einzupflegen? Falls es eine „richtige“ Methode gibt, Songs runterzuladen (außer über YouTube und Co.), würde ich mich über einen Tipp sehr freuen.

Beste Grüße – Sophie


Diese E-Mail stammt vom Kontaktformular von Filmpuls

Dr. Film sagt dazu

Vorab zur Beantwortung der Frage eine entscheidende Vorabbemerkung von Doktor Film: TV-Schaffende wie Sophie, die für das Fernsehen arbeiten, dürfen Songs legal in ihren Dokus einsetzen. Darum, weil die Sender ein entsprechendes Rahmenabkommen mit der GEMA haben. Alle anderen machen sich mit der Verwendung von Musik OHNE Lizenzierung strafbar! Die Folgen davon kannst du in unserem Artikel über Urheberrechtsverletzungen nachlesen.

Vorausgesetzt, die Frage der Lizenzierung ist gelöst – oder ist keine Frage, so wie bei TV-Aufträgen – stellen sich drei anschließende Herausforderungen: Wo finde ich die gewünschten Musikstücke? Muss ich dafür zahlen? Und in welcher Qualität sind die Songs verfügbar?

  • Welche Quelle?
  • Kostenfrei?
  • Qualität?

Grafik: die 3 wesentlichen Fragen nach erfolgter Lizenzierung eines Songs

Sophie empfehle ich, nach den Songs ihrer Wahl in einer Musikdatenbank für High-Resolution Audio zu suchen. Denn beim Format High Res Audio gehen, anders bei der verlustreichen Komprimierung im MP3-Format oder für Streaming, keine wichtige Audioinformation verloren. High-Resolution Audio ist in der Lage, das volle Klangspektrum so zu reproduzieren und lässt Musik so klingen, wie der Künstler sie bei der Originalaufnahme geschaffen hat. TV-Zuschauer mit Surround-System oder HiFi-Ton kommen auf diese Weise in den vollen (emotionalen) Genuss der Musik.

Von Doktor Film empfohlene Portale für High-Resolution Audio sind:
  • High Res Audio: über 800.000 handverlesene und ausgewählte Tracks in 24-Bit Qualität zum Download.
  • ProStudio Masters. Dateiformate zum Musikdownload: AIFF, ALAC und DSD. Musikgenres: Alternative, Blues, Klassik, Country, Chanson, Holiday, Jazz, Pop, R&B/Soul, Rock, Soundtracks und Weltmusik.
  • Acoustic Sounds Super HiRez. Dateiformate: DSD, FLAC und ALAC. Musikgenres: Blues, Pop/Rock, Klassik, weibliche Stimmen, Folk, Jazz und mehr.
  • HDtracks. Dateiformate: AIFF, ALAC, WAV, FLAC, DSD. Musikgenres: Rock, Classicrock, Pop, Jazz, Klassik, Country, Elektro, Folk, Fusion und mehr.
  • iTrax. Dateiformate: FLAC und WAV. Musikgenres: Akustik/Gitarre, Blues, Akustik/Instrumental, Rock/Pop, Jazz, Klassik, Country/Folk, Elektro/Instrumental, Weltmusik, Crossover, R&B und Weihnachtsmusik.
  • Native DSD Music and Beyond. Musikformat: DSD. Musikgenres: Big Band, Klassik, Klassik-Compilation, Klassik-Crossover, Gospel, Akustik, Jazz, Jazz-Compilation und mehr.

High-Resolution Audio ist nicht kostenlos – die Kosten sind im Vergleich zu den übrigen Aufwänden einer TV-Doku aber eher kleines Geld und sollten zudem von qualitätsbewussten TV-Anstalten im Produktionsbudget ohne viel Papierkram akzeptiert werden. Doktor Film meint dazu: Ob HD beim Bildformat die Qualität wert ist, fragt heute auch niemand mehr.

Doktor Films Profi-Tipp

Songs, die nur gestreamt werden können, lassen sich mit geeigneter Audio-Software auch direkt im Computer aufzeichnen. Professionelle Editing-Systeme wie Premiere Pro oder DaVinci akzeptieren dabei eine Vielzahl professioneller Audio-Formate, ebenso wie der Media Encoder. Falls trotzdem einmal ein Format nicht eingelesen werden kann, findet sich zahlreiche Freeware im Web zur Konvertierung. Bitte beachten: falls eine Audiodatei in das beliebte Audio-Format MP3 konvertiert wird, für optimale Qualität unbedingt 320 kBit/s in den Voreinstellungen wählen.

Deine Erfahrungen

Wie schaut dein Workflow für die professionelle Einbindung von lizenzierten Songs in deine Filme aus? Was sind deine Tipps und Tricks zur Gewährleistung der Musikqualität in Videos und für die Suche nach Musikdateien?

Teile deine Erfahrungen und Tipps im Kommentarfeld mit unserer Community oder nutze unser Kontaktformular oder sende eine E-Mail an Doktor Film.

Fehler gefunden? Jetzt melden

Redaktion Filmpuls
Über Redaktion Filmpuls 274 Artikel
Unter der Bezeichnung »Redaktion Filmpuls« erscheinen Beiträge, die von mehreren Redaktionsmitgliedern gemeinsam erstellt oder bearbeitet wurden.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*