Neue Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K G2

Blackmagic-Pocket-Cinema-Camera-6K-G2.
BlackMagic 6K G2 | © blackmagicdesign.com

Blackmagic Design bringt mit der Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K G2 ein Modell der nächsten Generation mit anpassbarem Bildschirm, größerem Akku, optionalem Sucher und verbesserten Onscreen-Menüs auf den Markt.

Die Pocket Cinema Camera 6K G2 kommt mit der aktuellsten Blackmagic Generation 5 Color Science. Die Kamera bietet einen anpassbaren Touchbildschirm zum bequemeren Kadrieren, einen größeren Akku für ausgiebigere Drehzeiten ohne Akkuwechsel. Auch die Anbringung eines optionalen elektronischen Suchers ist möglich.

Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K G2

Die Pocket Cinema Camera 6K G2 ist mit der gleichen hochwertigen Farbverarbeitung der fünften Generation ausgestattet wie die URSA Mini Pro 12K im Topsegment. Darum liefert diese Kamera eine noch fortschrittlichere Bildqualität mit hervorragenden Hauttönen und einer naturgetreuen Farbwiedergabe in jeder Einstellung.

Mit der neuen dynamischen 12-Bit-Gammakurve werden in der Blackmagic 6K G2 mehr Farbdaten in den Lichtern und Schatten für schönere Bilder erfasst. Weil die Color Science auch einen Teil der komplexen Bildverarbeitung von Blackmagic RAW besorgt, bleiben für die Postproduktion mehr Sensordaten zu Farben und Dynamikumfang in den Metadaten erhalten.

Wie ihre Vorgängerin ist die Blackmagic 6K G2 ebenfalls mit dem beliebten filmischen Super-35-Bildsensor für HDR und einem Dynamikumfang von 13 Blendenstufen, dualen nativen ISO-Empfindlichkeiten und einem EF-Objektivanschluss ausgestattet.

Die Hauptmerkmale der Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K G2

  • Aus Carbonfaser-verstärkten Polycarbonat-Verbundwerkstoff gefertigt
  • Sensor mit 6144 × 3456 Pixeln und 13 Blendenstufen sowie duale native ISO-Empfindlichkeiten bis 25.600
  • Kompatibilität mit einer Vielzahl gängiger EF-Objektive
  • ISO-Werte bis 25.600 für eine brillante Lowlight-Leistung
  • Mit gängigen Softwares kompatible offene Dateiformate
  • Anpassbarer LCD Touchscreen
  • Inklusive Blackmagic Farbverarbeitung der 5. Generation
  • Optionaler Pocket Cinema Camera Pro EVF für die Blackmagic 6K G2 erhältlich
  • Professioneller Mini-XLR-Eingang mit 48-Volt-Phantomspeisung
  • Größerer NP-F570-Akku. Optionaler Blackmagic Pocket Camera Battery Pro Grip erhältlich
  • Vollversion DaVinci Resolve Studio für die Postproduktion inbegriffen

Die Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K G2 ist ab sofort für $1,995 USD bei Fachhändlern erhältlich.

Neuster Stand der Technik

Die neue Blackmagic 6K G2 ist im Wesentlichen eine Version der 6K Pro ohne ND-Filter und darum mit tieferem Preis. Im eleganten und handlichen Miniaturdesign der Blackmagic Pocket Cinema Camera stecken dennoch eine Vielzahl an High-End-Digitalfilmfeatures.

Ausgewählte Features der Kamera im Detail

  • Multifunktionales Kameragehäuse:

    Das aus einer leichten Carbon-Polycarbonat-Mischung gefertigte Kameragehäuse der Blackmagic 6K G2 verfügt über eine multifunktionale Haltewölbung. Von dort liegen alle Bedienelemente für Aufnahme, ISO, Weißabgleich und Verschlusswinkel in Reichweite der Fingerspitzen des Benutzers. Der Sensor dieser hochmodernen Digitalfilmkamera ist so konzipiert, dass thermisches Rauschen reduziert wird. Das sorgt für sauberere Schatten und eine höhere ISO-Empfindlichkeit. Das mit 5 Zoll (12,7 cm) großzügig bemessene LCD ermöglicht ein haarscharfes Fokussieren in 4K- und 6K-Auflösungen.

  • Super-35-Bildsensor mit 6144 × 3456 Pixeln:

    Der größere Super-35-Sensor der Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K G2 mit 6144 × 3456 Pixeln und ihr EF-Objektivanschluss ermöglichen den Gebrauch größerer EF-Fotoobjektive für filmische Bilder mit geringerer Schärfentiefe, wo kreativ mit unscharfen Hintergründen und interessanten Bokeh-Effekten gearbeitet werden soll.

  • Dynamikumfang von 3 Blendenstufen:

    Ob bei Sonnenlicht oder Lowlight, der Dynamikumfang von 13 Blendenstufen mit dualen nativen Grundempfindlichkeiten des Sensors bis zu ISO 25.600 liefert in allen Lichtverhältnissen brillante rauscharme Bilder. Die 6K-Modelle sind mit einem größeren Super-35-Sensor ausgestattet, der mit der Blackmagic 6K G2 Drehs mit geringer Schärfentiefe und anamorphotischen Objektiven ermöglicht. Man kann mit allen Modellen bei Bildwechselraten bis zu 60 FPS oder im Crop-Modus bis zu 120 FPS filmen. In Kombination mit der Blackmagic Farbverarbeitung bietet der Sensor die gleiche Bildtechnologie wie Digitalfilmkameras der gehobenen Preisklasse.

  • 5-Zoll-Touchscreen:

    Der helle 5-Zoll-Touchscreen an der Rückseite der Blackmagic Pocket Cinema Camera erleichtert das Kadrieren und präzises Fokussieren. Onscreen-Overlays zeigen Status und Aufzeichnungsparameter, Histogramm, Focus-Peaking-Indikatoren, Pegel, Bildrandmarkierungen und mehr. Der LCD-Bildschirm der Pocket Cinema Camera 6K G2 ist ein erweitertes HDR-Display, das man zum Prüfen von Einstellungen aus jeder Position auf und ab neigen kann. Auf Einstellungen, Metadaten und Aufzeichnungsstatus greift man mittels Tipp- und Wischgesten auf der Benutzeroberfläche zu. Von dort haben Benutzer zudem die volle Kontrolle über fortschrittliche Kamerafunktionen wie Tools für die Fokussierung und Belichtung, 3D-LUTs, HDR, Metadateneingabe, Timecode, Blackmagic-RAW-Einstellungen und mehr.

Mit dem fortschrittlichen Blackmagic OS erhalten Benutzer zudem ein intuitives und anwenderfreundliches Kamerabetriebssystem.

Optional: Pocket Cinema Camera Pro EVF

davinci-resolve-inklusive
© Foto: Blackmagic
Software

Vollversion des Profitools DaVinci Resolve Studio im Preis inbegiffen

Alle Blackmagic Pocket Cinema Camera Modelle werden mit der Vollversion von DaVinci Resolve Studio geliefert. Mit der gleichen Software werden in Hollywood High-End-Spielfilme, TV-Serien, Werbespots und andere Produktionen kreiert. DaVinci Resolve hat einen neuen Cut-Arbeitsraum mit intelligenten Schnitttools und innovativen Features, die dem Benutzer dabei helfen, gewünschte Footage schnell zu finden, zu schneiden und auszugeben.

Zusätzlich zum neuen Cut-Arbeitsraum stehen in derselben Software auch weitere Arbeitsräume mit DaVincis legendären Profitools für Schnitt, fortschrittliche Farbkorrektur, Audiopostproduktion und visuelle Effekte zur Verfügung.

Um präzise Außendrehs und Dreharbeiten aus der Hand zu erleichtern, unterstützen Pocket Cinema Camera 6K Modelle von Blackmagic Design die Anbringung eines optional erhältlichen Suchers namens Pocket Cinema Camera Pro EVF. Dieser bietet für die Blackmagic 6K G2 ein hochwertiges 1280 × 960 OLED-Farbdisplay mit eingebautem Näherungssensor und Diopter mit vier Elementen und einer Stärke von -4 bis +4 Dioptrien für unfehlbare Fokussierung.

Ein integrierter digitaler Testchart ermöglicht dabei die perfekte Einstellung der Schärfe des Suchers. Wichtige Statusinformationen wie Bildrandmarkierungen zeigt der elektronische Sucher ebenfalls an. Der Pocket Cinema Camera Pro EVF ist über einen einzelnen Verbinder im Nu angebracht. Der Sucher hat einen Schwenkbereich von 70 Grad und wird mit vier verschiedenartigen Okularmuscheln für das linke und rechte Auge geliefert.

Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K G2: Größere NP-F570-Akkus

Beide Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Modelle verwenden jetzt größere NP-F570-Akkus, mit denen man länger und ohne Austauschen der Akkus drehen kann. Ein verriegelbarer DC-Stromanschluss schützt davor, dass das Stromkabel mitten im Dreh versehentlich herausgezogen wird. Das mitgelieferte AC-Netzteil versorgt die Kamera mit Strom und lädt gleichzeitig den Akku.

Außerdem unterstützt der USB-C-Erweiterungsport der Blackmagic 6K G2 eine gleichmäßige Erhaltungsladung. So lassen sich Akkus über tragbare Akku-Packs, Handy-Ladegeräte oder Laptops aufladen. Der optionale Akkugriff fasst zusätzliche Akkus, die die Betriebszeit der Kamera erheblich verlängern.

Fehler gefunden? Jetzt melden

Redaktion Filmpuls 196 Artikel
Unter der Bezeichnung »Redaktion Filmpuls« erscheinen Beiträge, die von mehreren Redaktionsmitgliedern gemeinsam erstellt oder bearbeitet wurden.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*