3D for Future: Welche Möglichkeiten dreidimensionale Animationen für Unternehmen schaffen

3D Animation Auftragsproduktion
Meilenstein der 3D Computeranimation: Musicvideo »All is Full of Love« von Björk, 1999 | © Polygram, Screenshot Vimeo: filmpuls.info

„Mit 3D bist du direkt in der Welt versunken“, sagte der oscarprämierte Filmregisseur Ang Lee einmal treffend. Dieses spannende Szenario gilt nicht nur für die Leinwände der Kinos – im Gegenteil: 3D Animationen können auch im Marketing, im Vertrieb, der Produkt- und auch der allgemeinen Kommunikation von Unternehmen, Marken und Organisationen eine entscheidende Rolle spielen.

Beim Medium Video bedeuten 3D Visualisierungen praktisch grenzenlose Möglichkeiten. Durch diese können Menschen in den Bann gezogen, begeistert und emotional berührt werden. In diesem Artikel, der in Zusammenarbeit mit einer bekannten Videoproduktionsfirma entstanden ist, zeige ich dir, wie das geht.

Besonderheiten und Vorteile von 3D Animationen

Die starke Wirkung und die außergewöhnliche Anziehung, die 3D Animationen auf Beobachter ausüben, ist auf mehrere Aspekte und Faktoren zurückzuführen.

Videoproduktion ZEHNTAUSENDGRAD
© Foto: zehntausendgrad.com
Powerhouse

Markenbotschaften erfolgreich in Video-Content transformieren

ZEHNTAUSENDGRAD übersetzt Markenbotschaften in relevanten Content für die verschiedensten Kanäle. Die Videoproduktionsfirma mit einem jungen und innovativen Powerteam ist im Herzen der Stadt Augsburg beheimatet – und unterhält auch einen Standort in London.

Storytelling, Performance, Werbung: Von der ersten Idee bis zur fertigen Kampagne – das Unternehmen berät, erstellt Strategien, Styleguides, Konzepte und Videos. Ob Imagefilme, Teaser, Commercials, 2D sowie 3D Animationen oder Social Media Content, die Video- und Filmagentur begleitet ihre Kunden von Beginn an bis zum Release.

zehntausendgrad.com

Den klassischen 3D-Effekt dürftest du von Logos kennen, die sich im 3D-Stil über den Bildschirm drehen, oder die Internetauftritte von Unternehmen zieren. Die dreidimensionale Darstellung von Logos ist cool, ja, aber sie zeigt nur einen Bruchteil der Möglichkeiten, die 3D Animationen mit sich bringen. 3D ist so viel mehr – und das ist eine gute Nachricht für jedes Unternehmen.

Warum zeigen dreidimensionale Animationen eine weit stärkere Wirkung als zweidimensionale Anwendungen?

Die Erklärung ist einfach zu verstehen: Die Menschen sind sich in der Realität an ein Seherlebnis mit Raumtiefe gewohnt. Eine digitale Animation in 3D simuliert unsere Wahrnehmung und Raumerfahrung aus der Wirklichkeit. Die Folgen sind höhere Erinnerungswerte und eine stärkere Emotionalisierung des Zuschauers.

Was ist alles möglich?

Der vielleicht wichtigste Aspekt ist zunächst der Realismus, der auch den Anfangs in diesem Artikel zitierten Hollywood Regisseur Ang Lee so begeistert. Die 3D-Objekte wirken realistisch und greifbar und bei einer guten Gestaltung von Oberflächen, Licht und Schatten sind sie kaum – oder gar nicht – mehr von echten zu unterscheiden.

Genau das macht 3D Visualisierung besonders und genau das können sich Unternehmen zum Vorteil machen. Denn durch eine reale Darstellung kannst du verschiedensten Objekten und Effekten einen realen Anstrich geben. Ein Beispiel um genauer zu werden: Der Zuschauer sieht in einem Video ein Modell von einem Produkt und kann sich dabei exakt vorstellen, es in Händen zu halten. Stichwort dabei ist die räumliche Komponente, welche den großen Unterschied zu 2D darstellt. Sie bringt Tiefe ins Spiel und lässt das Große und Ganze komplexer werden.

Am besten sind 3D Animationen dann, wenn sie – bei aller Komplexität – einfach wirken. Denn genau das ist auch eine Besonderheit von 3D: Durch dreidimensionale Animationen können Abläufe erklärt, Produkte vorgestellt und Prozesse veranschaulicht werden. 3D vereinfacht also Präsentationen sowie das Vorstellen und das Erklären von Produktlinien, Prozessen oder anderen marketing- oder kommunikationsrelevanten Dingen. Zusammengefasst: Durch 3D Visualisierungen kannst du Wichtiges und Komplexes einfach und dennoch attraktiv darstellen.

Attraktivität ist ein weiteres Stichwort, dem Bedeutung zukommt.

3D Animationen lassen Bilder kraftvoller und dynamischer wirken und verstärken damit ihre Aussagekraft.
Severin Mitterwald

Geschäftsführer von ZEHNTAUSENDGRAD

Außerdem schwingt in dieser Art von Videos ein Hauch von Modernität und Fortschritt mit – zwei wichtige Aspekte in der Kommunikation der meisten Unternehmen. Bei 2D Animationen steht hingegen meist ein eher spielerischer Aspekt im Mittelpunkt.

Erhöhte Wirkung bei minimierten Risiken

Auch in der Produktion bringen 3D Animationen eine ganze Reihe von Vorteilen und Besonderheiten ins Spiel:

Einerseits sind Vorvisualisierungen auf allen Stufen der Zusammenarbeit mit einem Kunden bei dieser Art Auftragsproduktion nicht die Ausnahme, sondern die Regel. Es gibt nicht ein Storyboard und Wochen später ein Video. Bei digitalen Animationen konkretisiert sich zwar ebenfalls jede Arbeitsstufe der Videoproduktion. Jeder Arbeitsgang ist aber, anders als bei klassischen Milestones im Film und analogen Prozessen, umkehrbar.

Andererseits, auch wenn etwas  zu einem späteren Zeitpunkt nicht (mehr) genau passt, dann kann es im Nachhinein angepasst werden. Eine Möglichkeit, die bei real gedrehten Videos wegfällt oder mit extrem hohem Zusatzaufwand einhergeht.

Hinzu kommt: Videos mit 3D Animationen werden zu großen Teilen im Studio gedreht. Das bedeutet, dass die üblichen Risiken – wie beispielsweise das Wetter – keine Rolle spielen. 3D Animationen zeigen sich im Gegensatz zum Realdreh als sichere Konstante – das zeigt sich auch seit dem Aufkommen der Corona-Pandemie.

Corona-Pandemie verpasst 3D Animationen einen Schub

Denn während der COVID-19 Pandemie haben die – ohnehin schon im Aufschwung befindlichen – 3D Visualisierungen nach Aussage von Produktionshäusern wie ZEHNTAUSENDGRAD, das in Augsburg und London operativ tätig ist, noch einmal einen Schub bekommen. In manchen Bereichen, so Geschäftsführer Severin Mitterwald, sei sogar ein regelrechter Hype zu erkennen.

Das gilt beispielsweise für die Musikbranche. Der Grund: Während dem Lockdown können kaum für neue Musikvideos gedreht werden. Stattdessen wird viel mit 3D gearbeitet. Das bringt Sicherheit und unbegrenzte Möglichkeiten. Und bei den Klickzahlen der Videos sind oftmals positive Effekte zu erkennen.

Auch Messen sind ein großes Thema, weil in den letzten Monaten wegen der globalen Pandemie keine Publikumsmessen und Fachmessen mit herkömmlichen Messevideos durchgeführt werden konnten. Stattdessen setzten viele Unternehmen auf virtuelle 3D-Messestände. Dadurch können sie ihre Produkte, sowie die Werbe- und Markenbotschaften, attraktiv in Szene setzen und – als durchaus erwünschter Nebeneffekt, zusätzlich auch für viele andere digitalen Kanäle wie Webseiten und soziale Medien nutzen.

Die Einsatzgebiete in der Corona-Krise zeigen derzeit, warum in 3D Animation die Zukunft liegt.

Welche Animationsstile gibt es?

Allgemein kann bei Videos und Filmen zwischen 6 grundsätzlichen Arten der Animation unterschieden werden:

  • Realdreh: Ein Video wird vor Ort beim Kunden oder im Studio gedreht; Räumlichkeiten, Personen, Objekte existieren in der Realität.
  • Zweidimensionale Animationen (2D): werden oft für Logos, Titel, Grafiken oder digitale Avatare eingesetzt, in der Regel in Kombination mit realen Dreharbeiten.
  • 3D Animationen: wird entweder als Steigerung von 2D für grafische Elemente oder als Stilprinzip für ein gesamtes Video verwendet.
  • Cartoon-Stil: wird auch als Comic-Stil bezeichnet. Tritt in der Regel als eigenes Genre in Erscheinung, beispielsweise für Erklärvideos und How-to-Filme.
  • 360-Animation kombiniert mit virtueller Realität: Kreation einer komplett digitalen Welt, die eine Interaktion des Zuschauers mit dem Raumumgebung und den darin vorkommenden (ebenfalls animierten) Subjektiven und Objekten erlaubt. Der Zuseher / User bewegt sich frei durch die Animation. Diese Spielart der Animation bringt hohe Anforderungen an das Storytelling mit sich. Sie lässt sich nicht mit einem herkömmlichen Storyboard planen. UX wirkt hier verstärkt als Erfolgsfaktor.
  • Mischformen: Elemente einer Stilgattung werden gezielt mit anderen Formen verbunden. Dabei werden real gedrehte Elemente (beispielsweise ein Produkte-Packshot) in das digitale Animationsvideo eingefügt oder ein digital erstelltes Element findet Eingang in real erstellte Videoaufnahmen. Jede dieser Arten erfordert eine gute Vorausplanung und erzielt beim Publikum hohe Aufmerksamkeitseffekte.

Besonders interessant wird es für Unternehmensvideos, wenn Visualisierungen mit dem Realdreh kombiniert werden. Dabei verschmelzen digitale Komponenten mit Realaufnahmen.

Video TENK Talk – Talkshow von ZEHNTAUSENDGRAD: Thema 3D Animationen

TENK TALK #2 | 3D Animationen und Motion Design

Der wichtigste Aspekt ist, dass du Details und Vorgänge in Videos durch 3D Effekte besser verstärken, verdeutlichen und veranschaulichen kannst. Dabei kann es sich um das Innenleben eines Produkts handeln, oder auch einen Vorgang oder Prozess bei einer Bearbeitung. Ein weiteres klassisches Beispiel: Durch 3D Animationen werden Schallwellen bei einem Lautsprecher hinzugefügt.

Die Kombination aus 3D und Realdreh kann Kosten sparen und ist besonders gut geeignet, wenn Dinge real zu aufwendig zu realisieren, sie schlicht nicht möglich, zu teuer, oder zu gefährlich sind.

Wie können Unternehmen 3D Animationen nutzen?

3D Visualisierungen kannst du zur Umsatzsteigerung, zum Aufbau einer Markenbekanntheit, zur Präsentation und Information nutzen und das allgemeine Marketing auf eine ganze neue Ebene bringen. „3D ist in fast allen Bereichen und Branchen relevant. In der Wirtschaft und der Industrie, aber auch in der Medizinbranche, der IT, der Architektur- und Baubranche und vor allem der jeweiligen Produktentwicklung“, bestätigt auch Severin Mitterwald von ZEHNTAUSENDGRAD.

Zum guten Verständnis brechen wir die Möglichkeiten, die 3D Animationen für Unternehmen mitbringen, auf drei der am häufigsten in der Praxis vorkommenden Teilbereiche herunter. Selbstverständlich können aber auch andere, hier nicht weiter ausgeführte Teil- und Anwendungsbereiche wie Öffentlichkeitsarbeit oder Personalwerbung von digitalen Animationen profitieren.

13D Animationen im Marketing

Videos stellen im Internet bereits das wichtigste Medium dar. Mehrere Studien sind zu dem übereinstimmenden Ergebnis gekommen, dass potenzielle Kunden zu einer deutlich höheren Wahrscheinlichkeit Videos über ein Produkt ansehen, statt sich einen Artikel darüber durchzulesen. Der beeindruckende Wert: Die Wahrscheinlichkeit ist rund viermal so hoch.

Wichtig ist, dass die Zuseher schnell angesprochen werden – und das ist durch 3D Animationen ideal realisierbar. Stichwort ist die visuelle Attraktivität, durch die Videos – und deren Botschaften – in den Köpfen bleiben, egal ob bewusst oder unbewusst.

Mithilfe von 3D Visualisierungen kannst du auch Features aufgezeigt, mit deren Hilfe du durch Fakten überzeugen kannst. Außerdem können emotionale Welten geschaffen werden, die ein ganz neues Markenerlebnis bringen. So kannst du deiner Marke einen entscheidenden Kick geben und sie als modern und fortschrittlich positionieren. Zudem ist es einer der Faktoren von 3D, der zu Umsatzsteigerung führt.

23D Animationen in der Produktkommunikation

Eine Produktpalette zum Leben erwecken – und dass sogar bevor sie auf dem Markt ist? Mit 3D Animationen wird das im wahrsten Sinne des Wortes Realität. Der bereits angeschnittene Faktor „in Erinnerung bleiben“ spielt auch in der Produktkommunikation mit 3D Visualisierungen eine Hauptrolle. Ein wichtiger Faktor: die Transparenz.

Durch 3D Animationen kannst du genaue Einblicke in die Funktionsweise, die Herstellung und die Zusammensetzung deiner Produkte geben. Diese Eigenschaften kannst du dir bei Tutorials zum Vorteil machen, die mit einer 3D-Untermalung verständlicher werden.

Stichworte sind Vereinfachung und das dynamische Design. Durch Bewegung und 3D Animationen erhält die Darstellung und die Veranschaulichung von Produkten unzählige Möglichkeiten, die im 2D- und dem reinen Real-Bereich gar nicht vorhanden sind. Ein Beispiel dafür ist neben Tutorials das Aufzeigen des Innenlebens von Objekte. Die Produkte können zerlegt und dann nacheinander wieder zusammengesetzt werden. Das führt zu einem besseren Verständnis der Betrachter und durch diese Form der Transparenz kannst du außerdem das Vertrauen der Kunden gewinnen.

Ein weiterer Pluspunkt: Die potenziellen Kunden gewinnen den Eindruck, dass sie das Produkt bereits in Händen halten. Auch einer der Faktoren, welche die Kaufentscheidung positiv beeinflussen.

Das nutzt beispielsweise IKEA. Rund 90 Prozent des neuen Katalogs des Einrichtungskonzerns ist durch 3D-Software entstanden. So können sich die Kunden besser in die Räume hineinversetzen, die sie mit den Einrichtungsgegenständen erschaffen würden.

33D Animationen in der Unternehmenskommunikation

Die Eigenschaft, dass 3D Visualisierungen auch noch so komplexe Abläufe und Sachverhalte einfach und übersichtlich darstellen werden, schaffen große Chancen und Möglichkeiten in der Unternehmenskommunikation – intern wie extern.

Durch 3D Visualisierungen kannst du die Zukunft greifbar machen. Denn du kannst nicht nur Prozesse darstellen und Produkte präsentieren, sondern auch dem Plan für die Zukunft des Unternehmens eine Gestalt und ein Gesicht geben.

Ganze neue Anlagen und Standorte kannst du durch 3D Animationen per Innen- und Außenvisualisierung planen und zum Leben erwecken. Eine anschließende 3D-Präsentation für Belegschaft und Geschäftspartner lässt keine Fragen offen und wird für das ein oder andere Staunen sorgen.

Wie entstehen 3D Animationen eigentlich?

Bei all den Vorteilen stellt sich natürlich auch die Frage nach dem Preis. „Durch 3D Animationen werden Videos schon teurer und aufwendiger“, sagt Videoproduzent Mitterwald: „Der Effekt bei Unternehmensfilmen, Videos in der Produktkommunikation und fast allen anderen Bereichen ist aber auch enorm.“

Dass sich die Investition in 3D lohnt, das erschließt sich allein schon aus den beschriebenen Möglichkeiten und Chancen, welche die Visualisierungen schaffen. Doch die Qualität dabei ist entscheidend – was die Fragen aufwirft: Worauf kommt es bei der Produktion von 3D Animationen eigentlich an und wie entstehen sie?

„Entscheidend sind grundlegende Sachen, wie das räumliche Verständnis und ein Gefühl für die Geschwindigkeit. Proportionen sind auch wichtig, weil sich die Sachen in einem dreidimensionalen Raum anders verhalten als bei 2D. Man darf nicht davor zurückschrecken, zu experimentieren und auch die Beobachtungsgabe ist enorm wichtig“, beschreibt Julian Falkner, Spezialist für 3D Animation bei ZEHNTAUSENDGRAD, das Erfolgsgeheimnis.

Begeisterung ist das Wichtigste bei der Produktion!
Julian Falkner

Spezialist für 3D Animationen

Kann ein 3D-Artist beim Spazierengehen also an keinem Baum mehr vorbeilaufen, ohne sich zu fragen, wie er diese in eine 3D-Software einbauen kann? „Manchmal ist das tatsächlich so“, lacht Falkner im TENK Talk: „Meine Freunde sagen schon, dass ich bescheuert bin, weil ich immer auf den Boden schaue und mir denke – ‚oh diese Oberfläche ist interessant‘. Das macht aber auch Spaß und es geht jedem, der mit 3D arbeitet so, dass er die Oberflächen überall sieht.“

Zusammengefasst

Es ist offensichtlich: Mit 3D Animationen kann fast jede deiner Ideen rund um das Marketing und die Kommunikation deines Unternehmens in die Tat umgesetzt werden.

Für deine Vorhaben und dein Briefing gilt also: Fast alles ist möglich! Einfach bei einer Produktionsfirma fragen, die sich mit 3D Visualisierungen auskennt. Auch bei komplexen Animationen wird ein 3D-Artist wie Falkner sagen: „Hört sich interessant an, lass es uns probieren!“

Filmpuls hat für diesen Beitrag in Zusammenarbeit mit der zitierten und mehrfach erwähnten Videoproduktion keine Abgeltung in geldwerter oder sonstiger Form erhalten.

Lukas von Hoyer
Über Lukas von Hoyer 1 Artikel
Lukas von Hoyer ist in der Fuggerstadt Augsburg aufgewachsen. Er studierte in Hamburg Sportjournalismus und Sportmanagement und verliebte sich nach einem Praktikum in Köln ein zweites Mal in seine Heimat. Als freier Journalist schreibt er unter anderem für SPORT1. Lukas.vonhoyer@web.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*